STARTSEITE>>DISZIPLINEN>>Zimmerstutzen
Luftgewehr
Zimmerstutzen
KK-Sportgewehr
Ordonnanzgewehr
Luftpistole
KK-Sportpistole
Zentralfeuerpistole
Großkaliberkurzwaffen
Standardpistole
Flinte Trap
 
Zimmerstutzen
Waffe: Zimmerstutzen jeder Art, die ein maximales Kaliber von 4,65 mm und ein Höchstgewicht von 7,5 kg aufweisen.
Munition: Zimmerstutzen-Rundkugeln und –Randzünder, die ein Schießen in kleinen Räumen ermöglichen (das Zündhütchen dient als Treibladung für das Geschoss, so dass die Patrone nicht über Pulver verfügt).
Scheiben: Durchmesser der 10 = 4,5 mm, Ringabstand = jeweils 4,5 mm
Entfernung: 15 m
Anschlag: stehend freihändig
Programm: Nur nationale Wettkämpfe, 30 Schuss in 55 Minuten inkl. Probeschüsse (s. Regel 1.30 SpO)
Zimmerstutzen-Auflage
Waffe: Zimmerstutzen jeder Art, die ein maximales Kaliber von 4,65 mm und ein Höchstgewicht von 7,5 kg aufweisen.
Munition: Zimmerstutzen-Rundkugeln und –Randzünder, die ein Schießen in kleinen Räumen ermöglichen (das Zündhütchen dient als Treibladung für das Geschoss, so dass die Patrone nicht über Pulver verfügt).
Scheiben: Durchmesser der 10 = 4,5 mm, Ringabstand = jeweils 4,5 mm
Entfernung: 15 m
Anschlag: Das Gewehr wird mit dem Schaft auf eine Vorrichtung aufgelegt. Der Schütze steht völlig frei (ohne Anlehnung und künstliche Stützen) und darf die Vorrichtung zur Auflage des Gewehrs nicht berühren.
Programm: Nur nationale Wettkämpfe, 30 Schuss in 55 Minuten inkl. Probeschüsse (s. Regel 1.40 SpO)
 
Beispiel eines Zimmerstutzen:
letzte Änderung

Copyright © 2010-2011 Orkener Sportschützen 1957 e.V., Design: Stefan Gräfe